Grüß Gott, Guten Tag, Willkommen auf den Internetseiten der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen!

Evangelische Gesamtkirchengemeinde Tübingen das sind: die sieben Kirchengemeinden im Stadtgebiet Tübingen: Stiftskirchengemeinde und Jakobusgemeinde in der Stadtmitte, Eberhardsgemeinde in der Südstadt, Stephanusgemeinde in der Weststadt, Albert-Schweitzer-Gemeinde und Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde im Norden und Martinsgemeinde im östlichen Tübingen.

"Hungernde in aller Welt" - Wir bitten herzlich um Spenden

Bitte unterstützen Sie unsere Projekte

im Juni:  Ost-Kongo – Ein junger Arzt operiert Frauen mit Scheidenfisteln
im Juli:  Libanon – Johann Ludwig Schneller Schulen(EMS)
im August:  West-KAMERUN - Mit Kunsthandwerk zu einem gesicherten Einkommen

Geistliche Musik, für Alle, zur besten Sendezeit!

In der Motette am kommenden Samstag, 21.4.2018, 20 Uhr, spielt Titularorganist Horst Allgaier auf der Orgel der Stiftskirche Tübingen Werke mit Vogelgesängen von Olivier Messiaen (1908-92) und die Orgelbearbeitung des 3. Satzes (Scherzo) der Symphonie Nr. 2 c-moll von Anton Bruckner (1824-96). Olivier Messiaen war auch Ornithologe, deshalb spielen in seinen Kompositionen die Stimmen von Vögeln aus allen Erdteilen eine große Rolle. Horst Allgaier, seit Jahrzehnten als Messiaen-Interpret bekannt, hat zu diesem Thema fünf Stücke ausgewählt, in denen Vögel aus unseren Regionen und aus aller Welt in Messiaens unverwechselbarer Tonsprache musizieren. Der Eintritt zur MOTETTE ist frei!

Abendmusik

Am Samstag 28. April um 19.00 Uhr spielt FraasBrass in unserer Albert-Schweitzer-Kirche.
Auf dem Programm stehen Werke von Buxtehude, Gabrieli, Frank, Händel und Purcell. Die acht Bläser des Ensembles sind Laienmusiker, die sich zum gemeinsamen Musizieren treffen. Bei den meisten Bläsern liegen die Anfänge des Musizierens in der Posaunenchorarbeit, der sie auch heute noch treu, teilweise über Jahrzehnte hin weg angehören.
Mit vier Trompeten, vier Posaunen aber auch Flügelhörnern und Tuba wird unter der Leitung von Matthias Weitbrecht eine bunte Klangvielfalt von FraasBrass zu hören sein. Herzliche Einladung zu dieser musikalischen Veranstaltung in unserer Kirche. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden gebeten.

Orgelkonzert am 29.April 2018

17.30 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Kirche
Horst Allgaier Titularorganist an der Stiftskirche Tübingen
Werke von
Lefébure-Wély „Offertoire“
Scheidt „Alamanda“
Clérambault „aus Orgelsuite im 2. Ton“
Lemmens „Allegro aus der Sonate Pascale (Ostern)“
Dubois "Toccata G-Dur“
J.S. Bach “Wer nur den lieben Gott lässt walten” BWV 342
J.S. Bach „Concerto G-Dur“ BWV 592

HERZLICHE EINLADUNG ! Spenden für die Orgel erbeten.

An Himmelfahrt Gottesdienst im Botanischen Garten

Donnerstag, 10.05.18 Christi Himmelfahrt
Gott kommt
10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst  mit dem Tübinger Posaunenchor,
Pfarrer Dr. Klaus-Dieter Nikischin, Diakon Stefan Heymann und Pfarrerin Angelika Volkmann (Predigt)
Predigttext: Offenbarung 1,4-8 Opfer: Weltmission 

Jubiläum

Donnerstag, 10.5. 2018
»20 Jahre Kirch am Eck«

Ökumenischer Festgottesdienst im Freien mit Bewirtung und Spaziergang zu geplanten „Freiräumen“ in der Südstadt.
Seit 20 Jahren nutzen St. Michael und die Eberhardsgemeinde die Kirch am Eckgemeinsam. Wo damals noch  Baustellen waren, ist ein lebendiges Quartier entstanden. Und die Kirch am Eck trägt dazu bei: am Eck, am Schnittpunkt der Quartiere. Das ist jetzt, wo der Wennfelder Garten neu bebaut wird, besonders ablesbar.
Wir feiern dieses kleine Jubiläum an Himmelfahrt mit einem ökumenischen Gottesdienst vor der Kirch am Eck (Aixer Str. 42), Beginn: 11Uhr, Es musiziert die „BanT“ von St. Michael.
Für Bewirtung ist gesorgt. Es gibt ein Mittagessen samt Kaffee und Kuchen.
Der Katjuscha-Chor singt, und es gibt eine Darbietung einer neuen Tanzgruppe aus der Kirch am Eck.
Die Gruppen, die alle gemeinsam die Kirch am Eck nutzen, stellen sich in einer kleinen Ausstellung vor. Außerdem wird ein Spaziergang zu den neuen geplanten Grün- und Spielflächen in der Südstatdt angeboten.

 

 

JAHRESLOSUNG 2018

„Ich will dem Durstigen geben

von der Quelle des lebendigen Wassers

umsonst.“ Offb. 21,6

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Deutscher Fundraisingpreis

    Die kirchliche Initiative „Was bleibt.“ ist am Donnerstag, 19. April, in Kassel mit dem ersten Preis des Deutschen Fundraising Verbandes ausgezeichnet worden. Die gemeinsame Initiative der badischen, württembergischen und sechs weiteren evangelischen Landeskirchen und ihrer Diakonien behandelt Fragen des Erbens und Vererbens, um Menschen über diese Tabuthemen frühzeitig miteinander ins Gespräch zu bringen.

    mehr

  • Vom Ministerium in den Oberkirchenrat

    Dr. Norbert Lurz ist am Donnerstag, 19. April, vom Landeskirchenausschuss zum neuen Bildungsdezernenten der Evangelischen Landeskirche in Württemberg gewählt worden. Der Ministerialrat im baden-württembergischen Kultusministerium wird damit Nachfolger von Oberkirchenrat Werner Baur, der Ende Mai in den Ruhestand geht.

    mehr

  • 70 Jahre Israel

    Landesbischof July hat anlässlich des 70. Geburtstag des Staates Israel seine „Abscheu“ gegen den erstarkenden Antisemitismus bekundet und ihn "eine Sünde gegen Gott und gegen Menschen" genannt.

    mehr