„Auf dem Weg zum Bachfest 2018 – BACH: DAS ORGELWERK VI“
Ingo Bredenbach (Orgel)


17.9., MOTETTE „Bach und Italien“
         Canzona d-moll (BWV 588), Fuge h-moll über ein Thema von Arcangelo   
         Corelli (BWV 579),  Allabreve D-Dur (BWV 589), Concerti d-moll und a-moll  nach Antonio Vivaldi op. 3, 11 + op.3, 8 (BWV 596 + 593), Triosonate Es-Dur
         (BWV 525)
         (Werkeinführung auf der Orgelempore: 19.15 Uhr,
         Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen)

Freitag, 23.9., 20.00 Uhr
Konzert & italienischer Imbiss: Bach & Stile Italiano
Concerto C-Dur - nach Antonio Vivaldi „Grosso Mogul" (BWV 594), Concerti C-Dur und G-Dur - nach Johann Ernst von Sachsen-Weimar (BWV 595 + 592), Präludium, Largo und Fuge C-Dur (BWV 545 & 529,2), Präludium und Fuge h-moll (BWV 544), Präludium und Fuge G-Dur (BWV 541), Toccata und Fuge d-moll (BWV 538)
         (Werkeinführung auf der Orgelempore: 19.15 Uhr,
         Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen)
Im Anschluss an dieses Konzert lädt der „Freundeskreis Tübinger Motette“ zu einem Imbiss in das Seitenschiff der Stiftskirche ein.

Benefizkonzert für die Festsaal-Orgel der Universität Tübingen
Sonntag, 25.9., 20.00 Uhr
Musik und Wort (Dr. Klaus Kleber)
Neue Ideen in Weimar
Präludium und Fuge a-moll (BWV 543), Präludium und Fuge f-moll (BWV 534),
Präludium und Fuge A-Dur (BWV 536), Trio d-moll (BWV 583), Fantasia super „Valet will ich dir geben“ (BWV 735), Choralbearbeitungen
         (Werkeinführung auf der Orgelempore: 19.15 Uhr,
         Musikwissenschaftliches Institut der Universität Tübingen)