Stiftskirche

Immer mittwochs  um  16  Uhr  -  Treffpunkt beim Haupteingang Münzgasse

04.04
„gemäß  dem  hiesigen  Glockenspihl“   –   Die   Glocken   der   Stiftskirche   (Christoph Schapka)
11.04.
„Leuchtende   Botschaft“   –   die   Buntglasfenster   im   Chor   (Dr.   Beatrice   Frank)

18.04.
 Frauenleben    im    Mittelalter    –Spuren    in    der    Stiftskirche    (Susanne    Prinzen)
25.04.
Der Trost der Kirche beim Unfalltod  eines  Prinzen  –  Das  Oetinger-Epitaph (Dr. Jörg Veigel)
2.05.
„Sehen  lernen“  –  Außenführung  (Dr. Jörg Veigel)
9.05.
„Der Stunden Schlag“ – Uhr, Glocken,    Läutezeiten,    Glockenspiel    (Rolf    Kern, Stiftsmesner i.R.)

Eintritt  frei.  Wie  schon  seit  dem  Jahr  2002   wird   auch   dieses   Jahr   um   eine   Spende für die Erhaltung der Epitaphien der Stiftskirche gebeten.  

Eberhardskirche

»Tübinger Lernstub« im Gemeindehaus
Bibel lesen mit Ohren für jüdische Auslegungen

Dienstag, 24. April, 20 Uhr
Der Name und die Namen Gottes: „ICH bin, der ICH bin. ! ICH werde sein, der ICH sein werde.“
Was für ein Name!
Nachdenken über 2. Mose 3.(aus dem Abschnitt Schemót ! „Namen“- 2.Mose 1,1 - 6,1)

 

Dienstag, 29. Mai, 20 Uhr
Plagen (aus dem Abschnitt Wa´erá ! „und ich erschien“ - 2. Mose 6,2 -  9,35)

Lesestoff zur Vorbereitung gibt´s gerne bei Pfr. H. Waßmann (T. 31935)

Kirch am Eck

Im Gespräch mit der Bibel

Dienstag, 10. April - 20 Uhr
„... und füllet die Erde ...!“ (1. Mose 1,28)
Warum soll die Erde eigentlich voll von Menschen werden? Was bedeutet dieser biblische Auftrag? Und was tun, wenn die Erde mancherorts überfüllt erscheint?
Es geht an diesem Abend um biblische Impulse und um einen Gedankenaustausch zum Umweltgottesdienst am 15. April. Da geht es konkret um „Wohnen -Mieten und Vermieten – bei uns in der Südstadt“. Und wie das in Zukunft weitergehen kann, wenn´s noch enger wird.

Dienstag 8. Mai 2018, 20 UhrWie haust Gott? und wo?Und wie behausen Menschen Gott?Diese Fragen sollen im Licht von drei Bibelstellen bedacht werden:Offenbarung 21,3 („die Hütte Gottes bei den Menschen“) und dem Predigttext für das Kirchjubiläum der Eberhardskirche am 13. Mai (Jes 66,1+2) sowie Apostelgeschichte 28,30+31.