Paul-Lechler-Str. 22
72076 Tübingen
Tel. 07071/64399
E-mail: rotbadkigadontospamme@gowaway.evk.tuebingen.org
Leitung: Christine Fehr

Seit Juli 2016 befindet sich das evangelische, modern und freundlich konzipierte Kinderhaus “Im Rotbad“ in wunderschöner Panoramalage auf dem Gelände des Paul-Lechler-Krankenhauses.

Wir sind ein offenes Haus und erziehen, bilden und betreuen im Auftrag der Evang. Gesamtkirchengemeinde insgesamt 30 Kinder in 2 Gruppen von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Konkret sind dies eine Krippengruppe mit 10 Kindern von 1-3 Jahren und eine Kindergartengruppe mit 20 Kindern ab 3 Jahren. Überall dort, wo es uns als sinnvoll erscheint, leben wir die Offenheit und Begegnung aller Altersgruppen.

Unser Haus öffnet um 7:30 Uhr und bietet für unsere Krippenkinder eine Betreuung bis 14:30 Uhr und für die Kindergartenkinder eine Ganztagesbetreuung bis 17:00 Uhr an.
Innerhalb dieser Betreuungszeiten bieten wir für alle Kinder morgens eine gemeinsame Frühstückszeit, ein warmes Mittagessen mit anschließendem Mittagsschlaf bzw. einer Ruhephase für die Kindergartenkinder und für diese zusätzlich am Nachmittag einen kleinen Imbiss an.

Zu unserem täglichen Morgenkreis, gibt es feste wöchentliche Angebote wie Rhythmik, Turnen und bei Bedarf Sprachförderung. Alle Altersgruppen haben viel Freude daran, ihre Bewegungsmöglichkeiten an unserem Hengstenberg- und Piklermaterial zu erproben und
zu erweitern. Mit eigenem Zeitmaß und eigener Dynamik können sowohl Krippen- als auch Kindergartenkinder die Bewegungslandschaften erkunden und der Entfaltung ihrer Geschicklichkeit und Bewegungsfreude Raum geben.

Wir sehen alle Kinder als einzigartige Geschöpfe Gottes, die wir so annehmen, wie sie sind. Bei uns erleben die Kinder ihr eigenständiges Handeln und Forschen als gewollt, denn Kinder sind Entdecker aus innerer Notwendigkeit. Wir schaffen ihnen hierzu vielfältige Möglichkeiten, Situationen und Räume, in denen sie sich zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten entwickeln können und die Welt von Anfang an selbstwirksam mit allen Sinnen erleben und begreifen können.

Wir begleiten und fördern die Kinder in ihren Selbstbildungsprozessen im freien und entdeckenden Spiel, im gemeinsamen Tun und Arbeiten, in Kleingruppen und Projekten,
in Gesprächen, im Gestalten und Werken, im Forschen und Experimentieren und im Erleben von Gemeinschaft, Beziehung und Autonomie.

Dazu stehen uns neben den Gruppenräumen und einem großen Foyer ein Atelier, ein Werkraum und ein Rollenspielbereich zur Verfügung sowie zusätzliche Räume, in die die Kinder sich bei Bedarf zurückziehen können.
Alle Räume sind Spiel-, Lern- und Lebensräume, die sich an den Bedürfnissen der Kinder nach Bewegung, Ruhe, Rückzug, Geborgenheit, Kreativität sowie nach Begegnung, Beziehung und Gemeinschaft orientieren.
Neben einer Außenfläche mit Sandlandschaften, die täglich zum Spielen, Klettern und Entdecken einlädt, steht uns der angrenzende Klinikpark mit seinem alten Baumbestand
zur Verfügung.

Wir legen Wert auf einen freundlichen, harmonischen und familiären Umgang in unserem Kindergarten und schaffen, ausgehend vom christlichen Menschenbild eine Atmosphäre der Toleranz auch gegenüber anderen Religionen und Kulturen.
Wir ermöglichen den Kindern grundlegende Erfahrungen mit dem christlichen Glauben zu machen und begegnen ihnen in ihrer Spiritualität offen und wertschätzend.

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an der Lebenssituation der Kinder und ihrer Familien, an deren Bedürfnissen und Lebenswelten. Wir begegnen ihnen mit Offenheit und Wertschätzung und legen Wert auf ein gutes Miteinander und einen regelmäßigen Austausch zwischen Eltern und Erziehern/innen.

Übergänge im Leben sehen wir als besonders sensible Momente, die wir für die Kinder sehr nah und individuell begleiten und gestalten.

Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind ein Stück auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen.