Wahl der Mitarbeitervertretung 2020

 

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

die am Mittwoch, 18.03.2020 durchgeführte Wahl der Mitarbeitervertretung der Evang. Gesamtkirchengemeinde Tübingen hatte folgendes Ergebnis:

Wahlberechtigt waren 167 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

An der Wahl teilgenommen haben 50 Wahlberechtigte = 29,94 %.

 

I.       Die nachstehenden Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterinnen sind mit der angegebenen Stimmenzahl als Mitglieder der Mitarbeitervertretung gewählt worden:

 

        Name:                                                               Stimmen:

Straßheim, Waldemar

47

Becker, Anke

46

Koitka-Dieringer, Annette

45

 

Rümmelin, Svenja

45

Carlsen-Reinert, Annegret

44

 

Riemer, Sarah

42

 

Die Wahl der unter Ziff. I Genannten gilt als angenommen, wenn diese nicht innerhalb einer Woche gegenüber dem Wahlvorstand erklären, dass sie die Wahl ablehnen.

 

Mindestens drei Wahlberechtigte oder die Dienststellenleitung können binnen einer Frist von zwei Wochen, vom Tage der Bekanntmachung des Wahlergebnisses an gerechnet, die Wahl bei dem Kirchengericht für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten (Anschrift: Geschäfts­stelle des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten – Landeskirche und Diakonie in Württemberg, Postfach 10 13 42, 70012 Stuttgart) schriftlich anfechten, wenn gegen wesentliche Vorschriften über das Wahlrecht, die Wählbarkeit oder das Wahlverfahren verstoßen wurde und eine Berichtigung nicht erfolgt ist, es sei denn, dass durch den Verstoß das Wahlergebnis nicht geändert oder beeinflusst werden konnte. Die Anfechtung hat keine aufschiebende Wirkung.

Mit freundlichen Grüßen

Der Wahlvorstand

Vorsitzende: Petra Gekeler, Kirchenpflege, Hechinger Str. 13, 72072 Tübingen

 

 

 

Wahl der Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeiter*innen

 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

 die am Mittwoch, 18.03.2020 durchgeführte Wahl der Mitarbeitervertretung der Evang. Gesamtkirchengemeinde Tübingen hatte folgendes Ergebnis:

 Wahlberechtigt waren 7 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

An der Wahl teilgenommen haben 4 Wahlberechtigte = 57,14 %.

 

I.       Die nachstehende Mitarbeiterin ist mit der angegebenen Stimmenzahl

als Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeiter*innen gewählt worden:

 

        Name:                                                               Stimmen:

Späth-Binder, Heike

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wahl der unter Ziff. I Genannten gilt als angenommen, wenn diese nicht innerhalb einer Woche gegenüber dem Wahlvorstand erklären, dass sie die Wahl ablehnen.

 

Mindestens drei Wahlberechtigte oder die Dienststellenleitung können binnen einer Frist von zwei Wochen, vom Tage der Bekanntmachung des Wahlergebnisses an gerechnet, die Wahl bei dem Kirchengericht für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten (Anschrift: Geschäfts­stelle des Kirchengerichts für mitarbeitervertretungsrechtliche Streitigkeiten – Landeskirche und Diakonie in Württemberg, Postfach 10 13 42, 70012 Stuttgart) schriftlich anfechten, wenn gegen wesentliche Vorschriften über das Wahlrecht, die Wählbarkeit oder das Wahlverfahren verstoßen wurde und eine Berichtigung nicht erfolgt ist, es sei denn, dass durch den Verstoß das Wahlergebnis nicht geändert oder beeinflusst werden konnte. Die Anfechtung hat keine aufschiebende Wirkung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Wahlvorstand

Vorsitzende: Petra Gekeler, Kirchenpflege, Hechinger Str. 13, 72072 Tübingen

 

Vollversammlung 2019

13.März 2019
Mitarbeitervollversammlung der Gesamtkirchengemeinde im Eberhardsgemeindehaus
Schwerpunkt: Vernetzung und Zusammenarbeit der Einrichtungen: Kirchenpflege? Wer arbeitet wo und macht was?

Dazu: kurze Schwerpunkte der Arbeit der MAV und Aktuelles aus der Gesamtkirchengemeinde und: neu und sehr schön: zwischendurch Klaviermusik!

"Damit die Seele weit wird..." Mitarbeiterausflug 2018

Von der Stephanuskirche wanderten wir durch die Felder zum Schwärzlocher Hof.

Die kleine Mitarbeiter- Wandergesellschaft lief in aller Ruhe und hielt an 6 verschiedenen Stationen um zu singen, etwas über Düfte zu hören, fröhlich ungewöhnlich zu laufen, eine kleine Wassermeditation zu erleben, bei einem "Apfelbaum zu Gast zu sein", Frau Heges kleiner Abendandacht zu lauschen und schließlich einzukehren, gemeinsam lecker Abend zu essen und die Abendstimmung zu genießen.
Schön wars!

Kultur **Musik**Natur** in Rottenburg

Am 04.07. 2017 gab es wieder ein gemeinsames Mitabeiterfest von Gesamtkirchengemeinde und Kirchenbezirk Tübingen.

Diesmal waren wir in Rottenburg , haben Stadtführungen verschiedenster Art und das römische Museum  besuchen, waren wandern, singen, haben Kultur genossen ....und gemeinsam zu Abend gegessen in der Festhalle Rottenburg.