Tübinger Beitrag 2020

Mitte Oktober erhalten wieder alle evangelischen Gemeindeglieder der Gesamtkirchengemeinde über 25 Jahre die Spendenbitte zum diesjährigen Tübinger Beitrag. Dekanin Elisabeth Hege schreibt:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

heute wende ich mich wieder mit der Bitte um eine Jahresspende für die Arbeit der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen an Sie.

In unseren Kirchengemeinden setzen sich viele Menschen für die Gemeindearbeit vor Ort, für diakonisch-soziale Aufgaben und für die Seelsorge ein. Zu den Aufgaben unserer Gesamtkirchengemeinde gehört auch die Unterhaltung und Sanierung der Kirchen und Gemeinderäume. Für all das braucht es finanzielle Mittel.

In diesem Jahr stehen die Finanzen der Kirchengemeinden unter besonderen Vorzeichen: Kirchensteuern und andere Einnahmen sind durch die Corona-Pandemie zurückgegangen.                      
Die Entwicklung im nächsten Jahr ist nur schwer einzuschätzen. Auch deshalb bitten wir für bestimmte Aufgaben um Unterstützung - natürlich nur, wenn es Ihnen in der aktuellen Situation möglich ist.

Der beiliegende Prospekt zeigt, wie die eingehenden Spenden verwendet werden sollen:
Die Arbeit in den Kirchengemeinden hier in Tübingen braucht Mittel für geplante Vorhaben.
Der Turm der Stephanuskirche muss kurzfristig saniert werden; diese Baumaßnahme benötigt hohe Eigenmittel der Gesamtkirchengemeinde. Auch der Deutschkurs im Schlatterhaus für Flüchtlinge braucht Unterstützung.  Es steht jeweils eine Projektnummer dabei, damit alles richtig ankommt. Ebenso freuen wir uns über Beiträge ohne Zweckbestimmung.

Wir schicken Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung; bitte geben Sie dafür bei der Überweisung
Ihre Anschrift an. Falls Sie finanziell enger dran sind, soll diese Spendenbitte Sie jedoch nicht zusätzlich belasten!

Nicht zuletzt möchte ich herzlichen Dank sagen für alle Spenden für den „Tübinger Beitrag“ im vergangenen Jahr! Die Ergebnisse entnehmen Sie bitte dem beiliegen Flyer.


Mit freundlichen Grüßen


Elisabeth Hege

Dekanin"