Tübinger Beitrag 2019

Sehr geehrte Gemeindemitglieder in der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen,

in diesen Herbsttagen wende ich mich wieder mit der Bitte um eine Jahresspende für die Arbeit der
Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen an Sie.

In unseren Kirchengemeinden setzen sich viele Menschen z.B. für diakonisch-soziale Aufgaben, für die Seelsorge
oder für Partnerschaften über Tübingen hinaus ein. Dafür braucht es auch finanzielle Mittel.
Wir haben vier aktuelle Projekte in der Gesamtkirchengemeinde ausgewählt, für die das besonders gilt:

Der denkmalgeschützte Kindergarten Rappstraße soll 2020 renoviert werden, um die Kindergartenarbeit weiterführen
zu können. Die Gesamtkirchengemeinde muss hohe Eigenmittel dafür aufbringen.
Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung bei dieser wichtigen Aufgabe.
Das Kirchencafé in der Eberhardsgemeinde bietet das ganze Jahr über eine Anlaufstelle für Menschen mit kleinem Budget
und ist ein Beitrag zum sozialen Zusammenhalt in der Stadt. Hier entstehen Kosten für Anschaffungen und für den laufenden Betrieb.
Die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde pflegt seit Jahren den Kontakt zur Jüdischen Gemeinde in der Tübinger Partnerstadt Petrosawodsk. Wir wollen sie jetzt bei der Einrichtung neuer Gemeinderäume unterstützen.
Nicht zuletzt braucht die alltägliche Gemeindearbeit hier in Tübingen Mittel für geplante Vorhaben.

Der beiliegende Prospekt zeigt, wie die eingehenden Spenden verwendet werden. Es steht jeweils eine Projektnummer dabei, damit alles richtig ankommt. Und natürlich freuen wir uns genauso über Beiträge ohne Zweckbestimmung.
Gerne schicken wir Ihnen eine Spendenbescheinigung; bitte geben Sie dafür bei der Überweisung Ihre Anschrift an.

Ganz herzlich danke ich Ihnen für alle Beiträge und Spenden für den „Tübinger Beitrag“ im vergangenen Jahr!
Über das Ergebnis informiert das beiliegende Faltblatt.

Mit freundlichen Grüßen,

Elisabeth Hege
Dekanin